100 Prozent Memmingen

Home

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des CRB

Seit inzwischen 35 Jahren ist der Christliche Rathausblock Memmingen - kurz CRB - kommunalpolitisch tätig. Sie sind aus unserer Sicht ein hervorgehobener Zeitabschnitt im Geschichtsbuch unserer Stadt, dies besonders unter dem Aspekt, dass wir eine politische Gruppierung darstellen, die ihr Wirken völlig auf die kommunale Ebene unserer schönen schwäbischen Stadt beschränkt.

Während dieser inzwischen 35 Jahre wurden aus unserer Fraktion mit Franz Kolb und Josef Martin Lang vom Stadtrat über Jahrzehnte hinweg zu Bürgermeistern gewählt,- für uns ein Zeichen, dass das Stadtratsgremium die Arbeit des CRB durchaus zu würdigen weiß.

In seiner 35jährigen Geschichte hatte der CRB über lange Zeit eine Arbeitsgemeinschaft der Frauen sowie den Jungen Rathausblock, der sich in den letzten Jahren wieder gegründet hat und aktiv und aus der Zukunftsperspektive des CRB gesehen hoffnungsvoll tätig ist.

Heute sind wir als Fraktion mit sechs Stadträten vertreten, wir werden Vorstand und Fraktion verjüngen, denn der demographische Wandel zeigt weiter Wirkung.

In den vergangenen 35 Jahren gab es eine Vielzahl von Entscheidungen, die mit und für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt abzuarbeiten waren. Gerieben hat man sich oft, das ist auch das Wesen der Demokratie, das Beste aus dem zu machen, was gefordert wird oder was eine Stadt voranbringt. Erinnern wir uns an wichtige Entscheidungen:

  • zu Verbesserungen im Quartier der Ulmerstr.
  • Bahnunterführung Augsburger Straße
  • Ein Herz für zwei Krankenhäuser
  • Schließung des Schlachthofes
  • Bau der Lindenbadunterführung
  • Schulbauten in Steinheim, Amendingen, Elsbethenschule, Dickenreishausen, FOS/BOS
  • Turnhallen für Steinheim, Elsbethenschule und für Amendingen
  • Sanierung der Altstadtstraßenzüge wie Kalchstraße, Maximilianstraße mit den sich anschließenden Plätzen
  • Erhalt wichtiger Gebäude wie Antonierhaus oder Kreuzherrnkomplex, wer will auf solch lebendige Kleinode heute noch verzichten?
  • Teilnahme an den Auswahlverfahren für die großen Baumaßnahmen Vöhlingymnasium, FOS-BOS, Realschulneubauten, Schrannenplatz, Rotergasse/Obere Bachgasse
  • Bau der Radwegbrücke über die Lindenbadstraße für die Schüler in den neuen Realschulen in der Schlachthofstraße
  • Unser Engagement für Verbesserung der Verkehrslenkung in der Innenstadt durch Einführung von Tempo 30 in der gesamten Altstadt
  • Wichtige Mitarbeit bei der Verbesserung der Standortsituation für unser Klinikum in Verbindung mit den Krankenhäusern des Landkreises Unterallgäu
  • 30 Jahre haben wir immer wieder gebohrt, bis endlich der Radweg nach Volkratshofen im Jahr 2013 fertig geworden ist
  • Der Schulhausneubau in Dickenreishause sichert den Erhalt des Stadtteils
  • Den Bau der zentralen Mitte in Buxach haben wir angeschoben
  • viele Verbesserungen im Verkehrsbereich in Amendingen sind inzwischen verwirklicht
  • Eisenburg hat dank tatkräftiger Mitwirkung seiner Bürgerinnen und Bürger ein gut funktionierendes Gemeindehaus

... da gäbe es noch vieles, was wir für die Stadt und die Stadtteile erwirken konnten und darum ist es es wichtig, dass sich unser politisch neutraler CRB auch in der Zukunft für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt nachhaltig einsetzt.